Wie alles begann ...
oder zurück zu den Anfängen

Im Jahr 1988 haben wir einen alten Bauernhof gekauft, den mein Mann umgebaut hat. Dazu gehört ein großer Obstgarten, den wir wegen der Bäume, von Hand mähen mussten. Das wäre ja nicht das Problem gewesen, aber wohin mit dem Gras???

Erst wollten wir Schafe als Rasenmäher "mieten". Meine Mama kaufte uns aber kurzerhand die beiden Schwarzkopfschafe Susi und Liesel . Zwei Schafmädels waren aber noch keine wirkliche Schaffamilie.

Also haben wir uns bei unserer Freundin Hanna den Schafbuben Peppino angesehen, den sie mir gleich kurzerhand in den Kofferraum meines damaligen Golfs packte.

.

 

Im Laufe der Jahre kauften wir immer mal wieder ein Schaf dazu, weil mir die Farbe gefiel oder wir behielten Lämmer, weil sie so hübsch waren. Kurz und gut, wir hüteten über Jahre hinweg bis zu 30 Tiere.

Damals rechnete niemand damit, dass unsere Freude an der Verarbeitung von Schafwolle einmal ein Ausmaß annehmen würde, das es uns zeitlich nicht mehr erlauben würde, diese große Anzahl der Tiere bestmöglich zu versorgen. Schweren Herzens haben wir deshalb unseren Schafbestand bis Ende 2005 wieder auf drei Tiere reduziert.

 

Unser Hauptaugenmerk liegt nun auf der Verarbeitung von Wolle.

Wir waschen und kardieren jährlich etwa 150 Kilo Schafwolle, die zum Teil gefärbt oder mit Edelfasern wie Tussahseide, Angora, den Haaren der Perserkatze und vielem mehr veredelt wird. Aktuelle Angebote finden Sie immer im Faser-SHOP.

Wir verarbeiten in Zusammenarbeit mit www.dreamfromrussia.de die ausgekämmte Unterwolle von Samojeden. 
Einzigartige Garnkreationen und Accessoires finden Sie unter
www.wp-ltd-edition.com

Wir übernehmen kleinere Spinnaufträge.


Liebe Zuschauer von LaVita, 
wir freuen uns über Ihr großes Interesse an unserer Arbeit!
Die Flut Ihrer Zuschriften per Mail und per Post war riesig.
Deshalb bitten wir Sie um ein klein wenig Geduld,
da wir natürlich jedem eine persönliche Antwort geben wollen
und dies braucht etwas Zeit.

 

Über einen regen Austausch freut sich wie immer

Ihre Wollpoldi !