Ganz zu Anfang meiner WollWaschLeidenschaft   habe ich meinen ersten Versuch mit Bobtail-Haaren gestartet. Von einer Hundefrisörin bekam ich die Hundehaare. Diese Hundehaare wollte ich genau wie SchafWolle vor dem Verarbeiten waschen. Nach einigen Tagen des Einweichens in immer wieder gewechseltem Wasser konnte ich den Geruch der nassen Hundehaare nicht mehr ertragen und kippte alles kurzentschlossen auf den Misthaufen.

Damit war das Thema

Verarbeitung von Hundewolle

erst mal erledigt.

Aber damit noch lange nicht aus meinem Kopf ...

Wir sind auf 

 







 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto:
mit freundlicher Genehmigung vom
AVA-Agrar Verlag

Fernsehberichte über die Verwendung von Hundehaaren zum Spinnen und Stricken und mittlerweile auch etwas mehr Erfahrung in der Wollverarbeitung haben mich erneut neugierig gemacht.

Im großen Internetauktionshaus wurde ich fündig: Ausgekämmte BobtailWolle wurde angeboten, die ich dann auch ersteigern konnte.

Etwas skeptisch öffnete ich wenige Tage später das Paket mit den Hundehaare und war angenehm überrascht. Nichts roch unangenehm; ungewöhnlich - ja. Aber es war kein Vergleich mit meinem ersten Versuch in Sachen Hundehaare.

Nachdem ich zu dieser Zeit noch sehnsüchtig auf meine Kardiermaschine wartete, lag auch die Hundewolle noch einige Zeit unberührt in ihrem Karton.

Nach den ersten Erfahrungen was das Kardieren von Wolle und das Mischen der Wolle mit anderen Fasern betraf, wagten wir uns an die BobtailWolle. Nachdem es nur eine Menge von ca. 900 gr waren und ich keinen Wert darauf legte, die BobtailWolle pur zu verarbeiten – weil es nicht mein Hund war – mischte ich die ungewaschene Hundewolle mit der Wolle vom Schwarzkopfschaf im Verhältnis 1 : 1. Die Schwarzkopfwolle muss bei mir für fast alle Zwecke herhalten, weil sie sich zum einen prima mischen und färben lässt und zum anderen auch von SpinnNeulingen ganz leicht verarbeiten lässt.

 

 

Nachdem ich in den letzten Monaten vermehrt auf das Verarbeiten von Hundehaaren im Auftrag angesprochen werden, möchte ich hier
kurz über den Ablauf informieren.
Für den Fall, dass Ihre Frage noch unbeantwortet ist, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung! 

- Die ausgekämmte Hundewolle wird sortiert; grobe Verunreinigungen und verfilzte Stellen entfernt. Geschorene Wolle verarbeite ich nicht.

- Die zu verarbeitende Hundewolle wird in heißem Wasser eingeweicht.
  Ist die Wolle gut durchweicht wird sie lediglich ausgedrückt und in heißem Wasser,
  dem ich ein flüssiges Waschmittel beigegeben habe, wiederum eingeweicht. 

(Auf dem Foto links: das erste Einweichwasser; rechts: zum Vergleich frisches Wasser)

- Danach spüle ich die Wolle so lang, bis das Wasser klar ist. Erst zum Schluss schleudere ich sie in einer externen Schleuder.
  Am besten in meinem Wäschenetz, weil so keine Wolle verloren geht.

- Auf einem Rost lege ich die Wolle zum Trocknen.

- Anschließend wird die gewaschene Wolle kardiert.

- Die Wolle wird komplett versponnen. Erst dann entscheide ich, ob die Wolle zweifach oder dreifach verzwirnt wird.

- Die Wolle wird zu Strängen gewickelt und noch einmal gewaschen. Wieder in flüssigem Waschmittel. Danach vorsichtig in ein Handtuch
  gewickelt, ausgedrückt und zum Trocknen gelegt.

- Abgerechnet wird das Gewicht des fertigen Garns!
 

-
Der Versand der Wolle erfolgt nur per Vorauskasse oder per Nachnahme.

- Es entsteht bei der Verarbeitung der Rohwolle zum Garn immer ein Gewichtsverlust. Dieser entsteht in erster Linie durch das Waschen
  der Rohwolle. Und auch durch das Aussortieren stark eingestreuter und verfilzter Partien.

- Bitte schicken Sie keine Auftragswollen ohne vorherige Absprache mit mir. Auch ich muss mit meiner freien Zeit rechnen, da ich "nebenbei"
  auch berufstätig bin.

- Zu beachten ist auf jeden Fall für Sie, dass sämtliche Fremdpartikel aus der ausgekämmten Wolle sortiert sind. Alles was Sie später nicht
  im Garn möchten, muss entfernt sein. Ich bekomme weder beim Waschen noch beim Kardieren oder Verspinnen diese Teilchen heraus!
 
- Bitte verwenden Sie nur Verpackungsmaterial, das Sie nicht zurück haben möchten.

- Ich freue mich sehr über ein Foto des Wolllieferanten und der verstrickten Wolle zur Veröffentlichung auf dieser Seite !!!

 

 

 

Bettdecke
hier: aus weicher Schafwolle mit einem Anteil von
20% Samojede

Größe: 135 x 200 cm
 Füllung: 1.400 gr        
  Bezug: Baumwolle      

Nur auf Bestellung erhältlich: 

Preis 195,00 Euro

Sondergrößen auf Anfrage.

 




Zweifachgarn aus SpitzenWolle

 



Zweifachgarn aus Langstockhaar Schäferhund.

Zweifachgarn aus Golden  Retriever Dame "Nala" .

                          Zweifachgarn aus Eurasier.


Schal aus der Wolle von Mischling "Pepi"

Zweifachgarn aus
Owczarek Podhalanski "Amant"
 

Zweifachgarn aus
Bobtail/Russischer Owtscharka-Mix "Laica"


Zweifachgarn aus Eurasier "Quito"



Zweifachgarn aus Leonberger "Emma"



                                                                   Zweifachgarn aus DoKhi Wolle

 



Zweifachgarn aus Langhaarschäfer "Bonzo"







Aufgabe war:
Zweierlei blau mit weiß aus Somojede "Merlin"






Zweifachgarn aus Collie "Ida" und Samojede "Balou"



Zweifachgarn aus Tornjak-Wolle




Zweifachgarn aus Hovawartdame "Elli" + Industriegarn
Ein Faden aus Hundewolle - verzwirnt mit einem zweifach-Garn-Mix aus Angora und Seide
gedacht für einen luftigen Pullover


Zweifachgarn aus Eurasier (?) "Quinto".
Ich bin mir bei der Rasse nicht sicher.

Weiter gehts nach der Sommerpause ...mit einem Zweifachgarn aus der Wolle von Mischling FIRO


 

Zweifachgarn aus Eurasier + Industriegarn
Ein Faden aus Hundewolle - verzwirnt mit einem dreifach-Garn-Mix aus Angora und Seide
gedacht für ein feines Tuch oder Schal



Hallo Frau Angele,
 
ich bin mit meinem Projekt fertig!!! Ich habe einen Abend lang einen Strickkurs besucht, da meine letzten Strickerfahrungen Jahre um nicht zu sagen Jahrzehnte zurück liegen und bin nun ziemlich stolz auf mich. ;-)







 Zweifachgarn aus Elo




Mein Enzobär hat mir Wolle für einen tollen Schal gespendet, er ist herrlich weich, leicht und warm. Auch Wolle (ein klein wenig) von unserem Kater Chico ist dabei, ganz herzlichen Dank, liebe Gabi


Briard "..."

Danke, die Wolle ist das Wochenende gekommen, super schauts aus, hab eine mords freude damit.
Danke nochmals
u.l.G.aus Osttirol D.V.



Hovawart "Ben"






Das Foto wurde gemacht, kurz bevor ich Ihnen die Wolle geschickt habe.
Mit lieben Grüßen , Ingrid Sch. mit Celina


 

Zweifachgarn aus Belgischem Schäferhund

Zweifachgarn aus Eurasier für kuschelige Socken


 

 


Zweifachgarn aus Collie



Zweifachgarn aus Collie

 

 

Wolfspitz "Aragon"

Zweifachgarn aus Wolfspitz "Aragon"

 

 

"Mützengarn" aus zwei Faden Australian Shepherd + Tussahseide



Hallihallo
Anbei an Bild von der fertigen Hundemütze.




Australian Shepherd "Oskar"

 

"Mützengarn" aus je einem Faden GoldenRetriever + Tussahseide

Zweifachgarn aus Langhaar-Schäferhund

 
Husky - dreifach gezwirnt.
2 Fäden Husky + 1 stabiler dünner Industriefaden, weil Huskywolle pur nicht zusammenhält.

Zweifachgarn aus Wolfspitz

 

 

Zweifachgarn aus Kaukasischem Owtscharka


 

Zweifachgarn aus Elo "Balou"
Hier ausnahmsweise ungewaschen verarbeitet, weil die Rohwolle zum einen sehr sauber war und die Menge zu gering, als dass sich der Aufwand des Waschens gelohnt hätte.


Hallo Frau Angele,

erst mal vielen Dank für den tollen Schal - meine Freundin hat sich riesig gefreut!

Anbei ein Photo, auf dem die beiden den Schal tragen :)
 

 

Mützengarn aus "Snoopy"
2-fach verzwirnt mit einem Industriegarn aus Wildseide. Das Garn sieht im Strang nicht "schön" aus. Verstrickt sieht man vom Seidengarn fast nichts mehr. Habe mit einem anderen Garn verzwirnt, um eine Ausleiern der Mütze zu vermeiden.

 

   Zweifachgarn aus BernerSenn "Tessy"

 

 

Zweifachgarn aus Großspitz "Grizzly"

 

Zweifachgarn aus Neufundländer.
Gefühlt ein eher "schweres" Garn. Ein bißchen vergleichbar mit Alpaka.

 

So sollte Rohwolle halt immer aussehen *schwärm*
(hier Samojede "Bommel")

 

 

Der Faserlieferant ...

... und was aus seiner Wolle wurde.

 

 

Zweifachgarn aus einer Husky-Kuvasz-Mischlingsdame
 

 

 

Zweifachgarn aus BernerSennHund

 

Zweifachgarn aus Altdeutschem Schäferhund

Zweifachgarn aus Schapendoes verzwirnt mit hauchdünnem Alpakagarn, weil das Material knapp war.

 

Zweifachgarn aus Alaskan Malamut

 

 

 

 

Zweifachgarn aus Leonberger "Khan"

 

 

Zweifachgarn aus Chow-Chow

 

Zweifachgarn aus Retriever "Tommy"

 

 

 

Zweifachgarn aus Collie

 

Zweifachgarn - Rasse leider unbekannt

Zweifachgarn aus Samojede+Terrier

 

Zweifachgarn aus einem Husky-Collie-Mischling

Cablè-Garn aus Akita-Inu.
Die einzige Möglichkeit, wenn Hundewolle partout nicht zusammenhalten will.


Akita Inu -  / Aki ist ein so genannter Hörhund.

Zweifachgarn aus Briardmischling "Babouche"

 


 

Zweifach-Garn aus Wolfspitz und Samojede

 

 

Zweifach-Garn aus Rusty und Tarja

 

Schäferhund-Hovawart-Mischling "'Sam"

 

Hallo Fr. Angele, 
ich wollte mich noch einmal von Herzen für die schöne Wolle bedanken.
Das haben sie wirklich wunderbar gemacht.
Ich bin froh über die Erinnerung, da mein Sam nun leider nicht mehr lebt.
Ich habe schon angefangen ein Plaid zu häkeln, die Wolle lässt sich sehr gut verarbeiten.
Vielen Dank für ihre Mühe und liebe Grüsse
Sibyll B.

 

Samojede als Rohwolle gefärbt. Zweifach verzwirnt.

 

Golden Retriever zweifach verzwirnt.

Sheltie-Collie-Mix zweifach verzwirnt.

 

 

Zweifach-Garn aus Collie Quarta

Hallo Frau Leipold,
 
es ist so weit, ich habe die ersten zwei Jacken fertig.
Die Wolle lässt sich sehr gut stricken und man sieht auch Stück. Anders als beim Sockenstricken.
 
Ich habe mit 6-er Nadeln gearbeitet und habe ich ca. 1400 Gramm verbraucht. Das ist nicht mal die Hälfte. Bin am Überlegen was ich noch Stricken soll. Wahrscheinlich Poncho, Mütze und Schal.
 
In der einen Jacke habe ich nur Zick-Zack-Muster aus linken Maschen gemacht, aber das verschwindet in den Haaren. Man sieht auch die Knöpfe kaum. Es ist unwahrscheinlich flauschig und weich. Auch die Melierung finde ich toll.
 
Viele Grüße
 
Anna E.
 
 

 




 

 

 

Elo Eiko aus Taufkirchen

 

Zweifach-Garn aus Elo Eiko

Dreifach-Garn bestehend aus

70% Colliewolle von Naoise
20% Viskose
10% Schafwolle

zusammengestellt für einen Strickmantel

 Collie-Mädchen Naoise

 

 

 

Die ausgekämmte Unterwolle von Aubodi ...

... wurde ausnahmsweise ungewaschen versponnen, mit einem Garngemisch aus handgefärbter Maulbeerseide und Wolle verzwirnt

 

und erst im Strang gewaschen.

Hallo Frau Leipold! 

Ich wollte mich nochmal recht herzlich für das Spinnen der Wolle bedanken.

Mein Cape ist schon vielfach bewundert worden. Wenn ich den Leuten dann sage, dass die Wolle von meinem Hund ist, glauben sie es zuerst nicht.

Ich bin schon wieder fleißig am Sammeln. Wenn es sich dann wieder lohnt, würde ich gerne wieder auf Sie zurück kommen.

Bis dahin, liebe Grüße

Gabi Sch.

 

 

Hallo Frau Leipold,
aus den Haaren bzw. der Wolle meiner 5 Tibet Terrierjungs entstand diese ärmellose Weste, die ich allerdings dann noch gefüttert habe. Hierzu benötigte ich ca. 400 gr. Wolle.
Viele Grüße
Madeleine D.

 

 

 

Garn aus
1 Faden BorderCollie "Janosch" gemischt mit GoldenRetriever "Duck"

verzwirnt mit
2 Fäden Wolle und 1 Faden Viskosegarn.

 

Hier ein Auftrag, der ganz besonders viel Freude gemacht hat.

Ausgekämmte Unterwolle des Eurasiers einer 88jährigen Dame, die sich von ihrer Enkelin eine Weste daraus stricken lassen möchte. Zweifach verzwirnt.

 

Samojede "Fenjo" und Eurasier "Damon"
 von
Familie Lenz

Sehr geehrte Frau Leipold,
anbei ein Bild von der ersten fertig gestrickten Jacke. Die "Wolle auf der Rolle" ist ja schon der Hammer, aber fertig verarbeitet unschlagbar!
Von den 11 Rollen hat sie gerade einmal 3 für diese doch recht großzügig geschnittene Jacke gebraucht!
Wir sollen Ihnen von meiner Schwiegermutter herzliche Grüße bestellen.
Die Wolle ist das absolut beste, was sie je zum Stricken hatte!

 

Akita "Amy"

Das Garn wurde einfach versponnen und mit einem
Viskose-Seiden-Garn verzwirnt

 

Die ausgekämmte Hundewolle wurde mit einer Garnkombination aus 2 Fäden Schafwollgarn und 1 Faden Viskose gezwirnt. Zum einen, weil das Material ein bisschen wenig war und zum anderen, um etwas mehr Stabilität ins Garn zu bekommen, ohne den Charakter der Hundewolle sehr zu verändern.

Herzliche Grüße an dieser Stelle nach Trier!

Kuvasz-Mix "Jelka"

 

 

 

 

Leonbergerdame "Dinka Dakola"

 

 

Hallo Frau Leipold, die Jacke ist fertig!!!

Man beachte die mit dem Futterstoff bezogenen Knöpfe.

Mit meiner Tochter zusammen habe ich die Jacke gefüttert, das hat uns alle Nerven gekostet, aber jetzt sind wir ganz stolz. Mal sehen, wie sie nach dem Waschen aussieht. Die Jacke ohne Futter habe ich schon zweimal gewaschen und das Futter extra auch. Hoffentlich zieht nichts zusammen, aber ich glaube es müsste gehen.

Renate W.

 

 

Weiße Großpudeldame "Anima"



 Ich bin zufrieden mit mir und die Empfängerin dann hoffentlich auch. Für den Daumenzwickel habe ich jetzt 5 Maschen extra angeschlagen und entsprechend wieder abgenommen. Ach ja, Pudelwolle ist das, mit NS 2,5 verstrickt. LL ? Keine Ahnung, ich hab sie so geschickt bekommen zusammen mit den Handumrissen auf Butterbrotpapier.
 

 

 

Mioritic "Paula"

vierfach verzwirnt mit einem dunkelbraunen Schafwollgarn und 
einem hellbraunen Synthetikgarn

Hallo Frau Leipold,
die Paulajacke ist fertig! Nach einigen Fehlversuchen und der ewig langen Suche nach passenden Knöpfen ist es geschafft. Ich habe nur nur das Problem, dass die Wolle sehr stark fusselt, haben Sie einen Tipp? Ansonsten ist das Garn superweich und auch das eingestrickte Muster ist toll rausgekommen. Vielleicht gibt`s bald einen neuen Auftrag. Schicke Ihnen das Bild im Anhang.
Heide Sch.

Mein Tip zum Fusseln: Mit einer Klebe-Kleiderbürste über das Strickteil gehen. Das nimmt den Großteil der losen Haare und mindert das Fusseln.

 

Wolfspitz "Barney"


 

 

Ausgekämmte Haare von Wolfspitz "Barney" wurden von mir gewaschen und kardiert, zweifach verzwirnt und im Strang gewaschen.

 

 

 

 

 

Wie versprochen ein Photo von meinem Schal. Wir mussten unseren Barney kurz nach der Fertigstellung einschläfern lassen. Deshalb bleibt der Schal ein ganz besonderes Erinnerungsstück für mich. Ich habe den Schal noch mit kleinen „Roncailles-Perlen“ bestickt, so ist er ein richtiges Glanzstück geworden. Auf dem Foto ist es aber kaum zu erkennen.

Martina L.

 

 

ChowChow

 

ChowChow "Chira" versponnen. Ich hatte nur eine kleine Menge von etwa 100 gr dunkelbraune ChowWolle, die ich gewaschen und unkardiert angefangen habe zu spinnen. Es geht – ist aber zeitraubend. Nach einer vollgesponnenen Spule habe ich den Rest der Wolle auf der Handkardiermaschine kardiert. Es gab kein zusammenhängendes Vlies, jedoch hatte ich die Haare alle in einer Richtung, was das Spinnen schon sehr erleichterte. Das Garn ist zweifach gezwirnt und im Strang gewaschen für etwa Nadelstärke 3 oder 4. Der Strapazierfähigkeit wegen würde ich das nächste Garn genauso dünn spinnen, aber 3fach zwirnen.

 

Husky/Samojede

Husky "Jaschu". Ich hatte nur eine kleine Menge dieser Wolle und habe sie deshalb mit etwa der gleichen Menge weißer Samojedenwolle gemischt. Nadelstärke etwa 3 - 3,5. Zweifach gezwirnt.

  
Bernersenn (geschoren) + Schafwolle

Entgegen meiner Überzeugung, nur auskämmte Hundewolle zu verarbeiten, habe ich mich zu dieser Mischung überreden lassen.

Sie besteht aus weicher weißer Schafwolle und geschorener Bernersennwolle. Das Vlies besticht durch Glanz und Schattierung. Es jedoch derb im Griff und kein Vergleich zu Garn aus ausgekämmter Wolle.

Als dicke Jacke evtl. auch gefüttert mit Sicherheit ein echter Hingucker.

 

 

 

 

Samojede

 

 

 

 

Erste Vorarbeiten ...

Kater Mogli macht der Fühltest.

 

erster Versuch ...

ein Faden Samojede wurde wahllos blau und grau gefärbt und

mit einem naturweißen Faden Samojede verzwirnt.

Die Maschenprobe aus dem o.a. Garn

Hüttenschuhe (Fuzzies) 

neuer Versuch ...

ein Faden Samojede wurde grün, gelb und bordeaux gefärbt und

mit einem Faden Samojede/Tussah verzwirnt

Samojede grauschwarz gefärbt und zu einem Poncho verarbeitet.

Farblich etwas mutiger geworden ...

 

  

   

 

 

 

 

                                                                                                    

 

   

oben: je ein Faden weißer und graugefärbter Samojede, gezwirnt mit silbernen Lurex, verhäkelt zum Schal / rechts m. Viskose

 

 

 

 

Malamut

 

 

... diesmal ungewaschen kardiert, gesponnen, dreifach gezwirnt und im Strang gewaschen

Nadelstärke ca. 4 – 5

Es handelte sich hier um eine Auftragsarbeit.

Liebe Grüße nach Dresden!

 

 

 

 

 

Bobtail "Ivy"

 

Ausschnitt des Rückteils einer Trachtjacke
Material: 100% Bobtail "Ivy"

 

 

 

 

Ivy wurde pur versponnen und mit einem Maschinenstrickfaden in einer ähnlichen Farbe gezwirnt.

 

 

BernerSenn-Dame Lola
seit Fertigstellung des Schals der bestgebürstelte Hund in ganz Arlesried - *winke* Annette & Cottan!